Segeln, YachtcharterSegeln, YachtcharterSegeln, YachtcharterSegeln, YachtcharterSegeln, YachtcharterSegeln, Yachtcharter
Home Segeln, Yachtcharter Yachtcharter
Yachtcharter
Preisvergleich
Neuigkeiten
Ausgangshäfen
Bootsschnellsuche
Reviere
Knüllerpreise
Eilanfrage
Vakanz Kiriacoulis
Yacht-Versicherung
Kontakt
Anschrift
E-Mail
Unsere Crew
AGB
Schreiben Sie uns
Impressum
Datenschutz

Hintergrund
Reviere

Kroatien - Pula - Rovinj

Zurck

Revierinformation für Segler:
ACI-Marina Pula / Kroatien

 

ESYS-Logo

mit freundlicher Genehmigung von

 

Pula (lateinisch Colonia Pietas Iulia Pola, italienisch Pola, deutsch veraltet Polei, slowenisch Pulj) ist eine Stadt in Kroatien. Sie liegt nahe der Südspitze der istrischen Halbinsel.

Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung sind mit 72% Kroaten. Etwa 28% gehören ethnischen Minderheiten an, von denen die Serben mit 5,8% und die Italiener mit 4,8% die beiden größten in Pula sind. Außerdem leben Slowenen, Bosniaken, Albaner, Ungarn, Deutsche, Sinti und Roma in Pula.

Das Gebiet um Pula kann auf eine rund 7.000-jährige Geschichte zurückblicken. Die Erstbesiedelung der Stadt durch den illyrischen Stamm der Histri wird auf das 10. Jahrhundert v. Chr. datiert.


Eine der Hauptsehenswürdigkeiten und zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist das Amphitheater, welches unter Kaiser Augustus erbaut und unter Kaiser Vespasian erweitert wurde.

Es hat eine Größe von 133x105 Metern, bot etwa 23.000 Menschen Platz und ist damit eines der größten von den Römern erbauten Amphitheater. Die in großen Teilen bis zur ursprünglichen Höhe von 32,5 Metern erhaltene Fassade ist nach neuerer Ansicht ebenfalls augusteisch.

Beeindruckend, wenn auch nicht so groß wie das Amphitheater, ist der Sergierbogen, der zwischen 29 und 27 v. Chr. zur Erinnerung an den Sieg Octavians in der Schlacht bei Actium erbaut wurde. Sehenswert ist auch der Augustustempel (2 v. Chr. – 14 n. Chr.).

ACI Marina Pula
44° 52,6' N 13° 50,0' E
Die ACI Marina Pula liegt im Südostteil des Stadthafens von Pula. Sie ist ein idealer Ausgangspunkt um die istrische Halbinsel zu erkunden, oder in kleinen Törns die vorgelagerten Inseln wie Cres, Mali Losinj, Krk oder Rab kennenzulernen. Der auf der Route liegende Naturpark Kornaten lädt ebenfalls zu einem Besuch ein.
Die ACI Marina Pula ist relativ klein und Bestandteil des Stadthafens von Pula. Sie verfügt über einen kleinen Sanitärblock und ist nur wenige hundert Meter von der Vespasians-Arena entfernt.

Die Marina ist ganzjährig geöffnet und verfügt über 213 Liegeplätze im Wasser. Die Liegeplätze sind mit Wasser- und Stromanschluss ausgestattet.
Service: Rezeption, Wechselstube, Restaurant, Sanitäranlage (WC und Duschen), Servicewerkstatt, 10-Tonnen-Kran, Parkplatz, Rent-a-car. Die Tankstelle befindet sich an der kleinen Anlegestelle neben der Marina.
In der Nähe befinden sich die Hafenamtzweigstelle und das Zollamt. Lebensmittel und andere Gebrauchsartikel sind in der Stadt erhältlich.

In den Sommermonaten während der Nachmittagsstunden weht vom Westen der Maestralwind und bringt vom offenen Meer eine angenehme Erfrischung. Der sog. Jugo weht vom Süden und bringt Feuchtigkeit und dunkle und schwere Regenwolken. Die Bora bläst vom Nordosten auf das Meer hinaus. Manchmal erreicht sie Orkanstärke. Besonders gefährdet sind hier der Golf von Triest und der Kvarnergolf.

Die angegebenen Preise sind Komplettpreise in Euro je Charterwoche und Schiff.
Die gesetzlichen Steuern und Versicherungen sind im Preis enthalten. Unterschiedliche Zusatzoptionen werden von der Agentur vor Ort berechnet.

Seitendesign und Programmierung: Dr. Hitzbleck

Hintergrund
Service
Links/Reisewetter